Torfkanone Bauanleitung mit UV KLärer

Torfkanone Bauanleitung mit UV Klärer

Veröffentlicht in: Blog | 0

Torfkanone Bauanleitung mit UV Klärer

Ich beschreibe hier den Bau einer Torfkanone mit UV-Klärer. Die Anleitung erzählt davon wie diese auf dem Bild abgebildete Torfkanone gebaut wurde. Sie ist keine bindende Vorgabe für jemanden der es gerne nach bauen möchte. Gern könnt ihr in den Bau eurer Torfkanone eure eigenen Ideen mit einfließen lassen. Auch spiegelt dieser Beitrag nur meine eigenen Erfahrungen wieder und ist nicht bindend.

Nicht jeder der Fische züchtet und besonders Weichwasserfische hat das Glück immer das optimale Wasser vom Versorger geliefert zu bekommen. Eher kommt man irgendwann an den Punkt wo man sich fragt wie man das Wasser an die Bedürfnisse seiner Fische anpassen kann. Aufhärten ist in der Regel recht einfach und schnell gemacht. Beim Wasser ansäuern bzw. weicher einstellen sieht es oft anders aus. Wer also schon recht weiches Wasser hat in welchem das Säurebindungsvermögen nicht höher als KH3 ist kann mit einer Torfkanone arbeiten. Besonders wer sein Wasser ohne Verluste recht sauer aufbereiten möchte sollte sich für eine Torfkanone entscheiden. Ein ganz hoher Vorteil ist das das Wasser ohne Verlust bzw. Abwasser genutzt werden kann.

Mit diese Torfkanone wird nur das Wasser aufbereitet, welches zum Wasserwechsel bzw. zur Beckenneueinrichtung genutzt wird. Der UV-Klärer ist nicht dauerhaft am Filterkreislauf angeschlossen.

Das Wasser lasse ich vor dem Wasserwechsel so lange durch die Kanone laufen bis sich die gewünschten Wasserwerte eingestellt haben. Dies ist natürlich abhängig vom Ausgangswasser. Zur Kontrolle nutze ich diverse Messgeräte.

Als Ausgangswasser eignet sich weiches Leitungswasser, Osmosewasser, vollentsaltztes Wasser, destilliertes Wasser oder Regenwasser.

Warum eine Torfkanone mit UV-Klärer?

Wenn man schon viel versucht hat und seine Fische trotz optimaler Wasserwerte nicht laichen wollen, sollte man noch nicht aufgeben. Es gibt in der Aquaristik ein Parameter, die Keimdichte,  welches wir nicht bzw. nur recht aufwendig messen können. Die Keimdichte sollte man nicht außer Acht lassen wenn es darum geht, seine Fische zum Laichen zu animieren. Viele Fische laichen regelmäßig wenn der Keimdruck im Becken so gering wie möglich ist. Dies können wir mit dem UV-Klärer erreichen.

Was wird Benötigt?

Torfkanone Bauanleitung

  • Ein Behälter der als Wassertank dient. Ich habe ein blaues 120Liter Fass. Dies kann aber auch ein Mörtelkübel oder ähnliches sein.
  • 1x Kunststoffplatte als Bodenplatte, diese sollte auf dem Wassertank stehen können
  • 2x Doppelmuffe HT110/3.2
  • 2x Blindkappe passend zu HT110/3.2
  • 1x 50cm HT-Rohr 110
  • 3x Sieb 109mm Durchmesser (Diese habe ich mir aus dem selben Material wie die Bodenplatte selbst gebaut. siehe Fotos.)
  • 1x Sieb Durchmesse 99mm (Dieses habe ich mir aus dem selben Material wie die Bodenplatte selbst gebaut. siehe Fotos.)
  • 4x Zylinderschrauben Edelstahl 5×16 (hier können gern auch andere Größen und Formate verwendet werden. Sie dienen nur als Auflage für ein Sieb.)
  • 1x Mattenfilter Dorchmesser 110mm Dicke 50mm
  • Ca. 5cm Kabelrohr Durchmesser 20mm
  • 1x 90° Bogen für Kabelrohr Durchmesser 20mm
  • 1m Gartenschlauch 1/2″
  • 1x UV-Klärer 11Watt
  • 1x Kreiselpumpe 200L/h – 600L/h Durchlaufmenge. (Die Leistung würde ich erhöhen um so Höher das Wasser von unten aus dem Tank nach oben in die Kanone gepumpt werden muss.)
  • 1x Tangit Klebstoff aus der Tube
  • Torfgranulat
  • beliebige Filtermedien für die zweite Filterkammer. Zum Beispiel Aktivkohle, Zeolith, div. Harze oder ähnliches
  • Werkzeuge: Bohrer 4mm – 5mm, Stich- oder Bandsäge, Schleifpapier bzw. Schleifmaschiene

Teil 1 die Bodenplatte

Hier wird eine Kunststoffplatte entsprechend der Größe des Wassertanks benötigt.

Torfkanone BauanleitungDie Bodenplatte habe ich 6eckig so zugesägt das sie auf meinem blauen 120Liter Fass stehen kann ohne reinzufallen. In der Mitte habe ich die Bodenplatte mit einer Bohrung Durchmesser: 25mm versehen.

Teil 2 untere Filterkammer

Hier werden 1 HT 110/3.2 Doppelmuffe, Blindkappe und 5cm Kabelrohr Durchmesser 20mm benötigt.

Torfkanone Bauanleitung

Als erstes werden alle Gummidichtungen aus der HT110/3.2 Doppelmuffe entfernt. Die Blindkappe HT110 habe ich mittig eine Bohrung Durchmesser 20mm versehen. In diese Bohrung habe ich 5cm Kabelrohr eingeklebt. Anschließend wird die Blindkappe mit der Doppelmuffe verklebt. Beim verkleben bitte darauf achten dass ihr sauber arbeitet. alle Klebenähte sollten dicht sein. Ich habe alle Nähte von innen und außen noch einmal sauber mit Klebstoff abgezogen. Das ist auch der Grund warum ich Klebstoff aus der Tube gewählt habe. Man kann die Nähte mit der Spitze der Tube einfach sauberer nachziehen als mit einem Pinsel oder ähnlichen.

Anschließend wird die untere Filterkammer in die Bodenplatte eingesteckt.

Torfkanone BauanleitungTorfkanone Bauanleitung

Teil 3 Filtermatte und 4 Siebe

Hier werden 1  Stück Mattenfilter 5cm dick und 4 Kunststoffscheiben benötigt.

Torfkanone BauanleitungTorfkanone Bauanleitung

Diese beiden Teile benenne ich als Teil 3, weil ich diese im Vorfeld angefertigt habe. Die Filtermatte habe ich einfach so ausgeschnitten dass sie saugend in das HT-Rohr eingeschoben werden kann. Die Siebe  3x 107mm Durchmesser und 1x 99mm Durchmesser habe ich  mit einem Zirkel aufgerissen und mittels eine Bandsäge ausgesägt. Hier geht sicher auch eine Stichsäge mit einem Metall- bzw. Kunststoffblatt. Mit einem 4mm Bohrer habe ich dann Löcher in die Scheiben gebohrt. Wer ein genaues Bohrbild haben möchte kann dieses sich vorher aufreißen. Alle Schnittkanten und Bohrungen habe ich mit Schleifpapier entgratet und sauber geschliffen.

Befüllen der untersten Filterkammer

Torfkanone BauanleitungEin Sieb Durchmesser 107mm in die Doppelmuffe (Filterkammer) einlegen. Danach befülle ich die Kammer mit einem Filtermedium. Ich habe mich für Aktivkohle entschieden.Torfkanone Bauanleitung

Teil 4  die 2.Filterkammer

Hier wird die zweite Doppelmuffe, und ein 5cm breites Stück HT 110/3.2 Rohr benötigt.

Torfkanone Bauanleitung

Als erstes habe ich wieder alle Gummiringe aus der Doppelmuffe entfernt. Im nächsten Schritt habe ich von dem 50cm langen HT110/3.2 Rohr ein 5cm breites Stück abgesägt und entgratet. Dieses habe ich dann sauber so in die Doppelmuffe eingeklebt das es ca. 2,5cm unten raus schaut. (siehe nächstes Bild)

Torfkanone Bauanleitung

Mit Hilfe dieses Überstandes kann ich nun die zweite Filterkammer in die untere Filterkammer einstecken. (siehe nächstes Bild)

Torfkanone Bauanleitung

Diese Filterkammer kann wieder mit beliebigen Filtermaterial befüllt werden. Wie auch schon in der unteren Filterkammer, erst das Sieb

Torfkanone Bauanleitung

Und dann das Filtermedium. Ich habe mich hier zu Veranschaulichung nochmal für Aktivkohle entschieden.

Torfkanone Bauanleitung

Wer keine zweite Filterkammer benötigt lässt Diese einfach weg.

Teil 5 Die Torfkammer

Hier wird das HT110/3.2 Rohr, welches Anfangs 50cm lang war und die 4 Zylinderschrauben 5×16 aus Edelstahl benötigt.

Torfkanone Bauanleitung

Ich habe 35mm von unten in das Rohr 4 sich gegenüberliegende Bohrungen Durchmesser 5mm gefertigt. Dort habe ich dann die 4 Zylinderschrauben als Auflage für mein Sieb Durchmesser 99mm eingeschraubt. (siehe nächsten 2 Bilder)

Torfkanone Bauanleitung

Torfkanone Bauanleitung

Die Torfkammer wird nun auf die zweite Filterkammer aufgesteckt.

Torfkanone Bauanleitung

Nach dem ich das Sieb Durchmesser 99mm auf die Schrauben aufgelegt habe nehme ich die auf Maß geschnittene Filtermatte(Teil3) und schiebe sie in das Rohr ein. Hierbei achte ich darauf das die Filtermatte direkt auf dem Sieb aufliegt.

Nun befülle ich die Torfkammer mit Torfgranulat.(siehe nächstes Bild)

Kurze Erklärung: Die Siebe dienen immer dafür dass das Wasser in der Kanone immer gleichmäßig verteilt wird. Die Filtermatte soll verhindern das Partikel vom Torfgranulat die anderen Filtermedien verunreinigen. Man kann die Filtermedien in Filterkammer 1 und 2 auf zusätzlich schützen indem man etwas Filtervlies ob drauf legt. Torgranulat habe ich dem normalen Gartentorf aus einem einfachen Grund bevorzugt. Der Gartentor verschlammt um so mehr Wasser hindurch fließt. So dass ein ungehinderter Durchfluss des Wassers sehr schnell nicht mehr möglich ist. Dies ist aber sehr wichtig damit das Wasser nicht oben aus der Torfkanone raus gedrückt wird. Torfgranulat hingegen bleibt aufgelockert und gewährleistet einen ungehinderten Durchfluss.

Torfkanone Bauanleitung

Wenn die Torfkammer befüllt ist lege ich oben nochmal ein Sieb Durchmesser 107mm für die bessere Wasserverteilung ein.

Torfkanone Bauanleitung

Teil 6 Verbindungstück UV-Klärer zur Torfkanone

Hier wird die zweite Blindkappe, der 90° Bogen für Kabelrohr Durchmesser 20mm und ca. 50cm Gartenschlauchbenötigt.

Torfkanone Bauanleitung

In die Blindkappe habe ich mittig eine Bohrung 20mm gebohrt. In dies Bohrung wird nun der Kabelbogen sauber und dicht eingeklebt. Anschließend verbinde ich ca. 50cm Gartenschlauch 1/2″ mit dem Kabelbogen. Am anderen Ende bringe ich die Anschlussstücken für den UV-Klärer an. Unbedingt darauf achten dass auch der Schraubverschluss richtig herum auf dem Schlauch ist.

Dann Stecke ich die Blindkappe auf meine Torfkanone auf und verbinde das andere Ende mit dem Ablauf des UV-Klärer. (siehe nächstes Bild)

Torfkanone Bauanleitung

Teil 7 Pumpe für den Wassertank mit Anschluss für UV-Klärer

Hier wird die Kreiselpumpe und die restlichen 50cm Gartenschlauch 1/2″ benötigt

Torfkanone BauanleitungAn der Kreiselpumpe habe ich die restlichen 50cm Gartenschlauch 1/2″ befestigt. Zur Sicherheit habe ich diesen mit einem Kabelbinder gespannt. Eine Schlauchschelle geht selbstverständlich auch. Am anderen Ende des Schlauches habe ich die Anschlussstücke für den UV-Klärer befestigt. Bitte achtet darauf dass alles dicht ist!!!

Nun folgt der letzte Schritt. Teil 7 wird einfach am Zulauf den UV-Klärer befestigt und die Pumpe hänge ich unten in meinen Wassertank.

Torfkanone Bauanleitung

Tipp: ich habe den UV Klärer an einer Kunststoffplatte festigt. An diese Platte habe ich unten  einen Holzklotz angeschraubt. So kann ich den UV-Klärer mit einer Schraubzwinge an der Bodenplatte befestigen.

Ich hoffe ihr findet gefallen an diese Bauanleitung und vielleicht baut der ein oder andere sie ja nach. Über einen regen Erfahrungsaustausch würde ich mich natürlich sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.